Grundlagenkurse, Workshops, Einzeltrainings

Ein starker Beckenboden kann viel mehr als die Kontinenz sichern, die Organe am richtigen Platz halten und bei einer Erektion mithelfen. Ein aktiver und trainierter Beckenboden verbessert u.a. die Körperhaltung, stabilisiert den Rücken, kräftigt die Bauchmuskulatur, steigert das Lustempfinden und stärkt das Selbstbewusstsein.

Im Grundlagenkurs lernen die Teilnehmer/innen durch theoretisches Hintergrundwissen – z.B. Aufbau des Beckenbodens, Zusammenarbeit mit anderen Körperregionen – und aktive Übungen den Beckenboden wahrzunehmen, zu mobilisieren, kräftigen und zu entspannen. Darüber hinaus ermöglichen hilfreiche Tipps eine beckenboden- und rückenschonende Bewegung im Alltag.

Bei den Workshops, die monatlich angeboten werden und unterschiedliche Schwerpunkte bieten, wird das bereits Erlernte gefestigt, vertieft und erweitert. Dabei werden auch hin und wieder Kleingeräte wie Softball, Sitzkeilkissen, Therabänder usw. eingesetzt.

Die Einzelzstunden werden individuell auf den/die Teilnehmer/in abgestimmt. Einzelstunden können als Prävention (z.B. Kontinenzsicherung, beckenbodengerechtes Alltagsverhalten, Stabilisation und Kräftigung) oder als Begleitung von Genesungsprozessen (Blasenschwäche, Inkontinenz, Senkung, Prostata-OP etc.) ausgerichtet werden.

 

Kleidung

Das Wichtigste ist, dass Du Dich wohl fühlst und Dich die Kleidung beim Trainieren nicht einschränkt (z.B. Zipp auf der Rückenseite). Daher empfehle ich bequeme, lockere Sportbekleidung und rutschfeste Socken.